Rechtsgebiete

rechtsgebiete

Liebe Besucher,

an dieser Stelle möchten wir möglichst kurz und anschaulich umreißen, was Sie unter dem jeweiligen Rechtsgebiet zu verstehen haben. Darüber hinaus benennen wir Ihnen gerne den jeweiligen Ansprechpartner für Ihre Fragen, wobei die Übergänge manchmal fließend sind. Wir stimmen uns deshalb untereinander jederzeit ab, um Ihnen die höchstmögliche Qualität an Rechtsberatung zu bieten. Scheuen Sie sich nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Ein kurzer Klick auf das Sie interessierende Thema genügt.

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht ist ein breit gefächertes Rechtsgebiet, das zum einen sämtliche Angelegenheiten zwischen dem Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber betrifft (sog. Individualarbeitsrecht) und zum anderen auch Streitigkeiten mit Involvierung der Betriebsräte betrifft (sog. Kollektivarbeitsrecht). Meist sind es Fragen rund um das Arbeitsverhältnis, einer Kündigung oder auch in Bezug auf ordnungsgemäße Zeugnisse. Aber auch wenn Ihr Arbeitgeber den Lohn oder den Urlaub kürzt, benötigen Sie arbeitsrechtlichen Beistand. Besonders wichtig sind im Arbeitsrecht die gesondert festgelegten Fristen (insbes. zur Erhebung einer Kündigungsschutzklage, Einspruch gegen ein Versäumnisurteil usw.), bei deren Verstreichen erhebliche Rechtsnachteile drohen.

Ihr Ansprechpartner: RA und Fachanwalt f. Familienrecht Jörg Schering

Arzthaftungsrecht

Sollten Sie Auseinandersetzungen mit Ärzten wegen möglichen Behandlungsfehlern haben, dann benötigen Sie Hilfestellung im Bereich des Arzthaftungsrechts. Ihr Rechtsanwalt leitet die notwendigen Schritte ein, um die eingetretenen Verletzungen und Schäden beweissicher zu dokumentieren und Ihre Schmerzensgeld- und Schadensersatzansprüche anschließend durchzusetzen. Gerade im Bereich des Arzthaftungsrechts ist kompetenter Rat gefragt, da es oftmals um Verletzungen geht, die beispielsweise Rentenansprüche auslösen können. Um auch zukünftige Ansprüche abzusichern, bedarf es oftmals eines Rechtsbeistandes.

Ihr Ansprechpartner: RA und Fachanwalt f. Familienrecht Jörg Schering

Erbrecht

Gerade im Erbrecht bewahrheitet sich immer wieder, dass mit frühzeitiger Beratung durch einen Rechtsanwalt viel Geld gespart werden kann. Unklarheiten in Testamenten beispielsweise führen im Falle des Versterbens des Erblassers zu langwierigen und oftmals kostspieligen Rechtsstreitigkeiten. Im Gegenzuge hat man als nicht im Testament bedachter gesetzlicher Erbe (z.B. Kinder des Verstorbenen etc.) zahlreiche Möglichkeiten seine per Gesetz vorgesehenen Ansprüche gleichwohl durchzusetzen. Aber auch als Erbe besteht immer wieder Bedarf an kompetenter Rechtsberatung, beispielsweise wenn das mögliche Erbe verschuldet ist oder aber eine Überschuldung zumindest im Raum steht und zunächst nicht genau überblickt werden kann, ob ein Erbe besser ausgeschlagen werden sollte.

Ihr Ansprechpartner: RA und Fachanwalt f. Familienrecht Jörg Schering

Familienrecht

Das Familienrecht ist ein weit gefasstes Rechtsgebiet, weshalb es umso wichtiger ist, einen spezialisierten, fortwährend weitergebildeten und vertrauensvollen Rechtsanwalt an seiner Seite zu haben. Beratungsbedarf besteht oftmals in Unterhaltsfragen, Scheidungen und Vermögensauseinandersetzungen. Aber auch bei Fragen um das Kindeswohl und Sorgerecht ist aufgrund der möglichen weitreichenden Konsequenzen guter Rechtsrat notwendig.

Ihr Ansprechpartner: RA und Fachanwalt f. Familienrecht Jörg Schering

Handels- und Gesellschaftsrecht

Ob Personen- oder Kapitalgesellschaft, jede Gesellschaftsform hat ihre gesellschaftsrechtlichen Besonderheiten. Darüberhinaus müssen Sie immer die steuerrechtlichen Komponenten beachten. Ob bei Gründung oder Umstrukturierung, ob bei Umwandlung, Unternehmensnachfolge oder Liquidation, Sie brauchen für all diese Themen einen Berater an Ihrer Seite, der Sie sicher durch das Fahrwasser dieses komplexen Themas lotst. Aber auch bei Auseinandersetzungen mit einem Gesellschafter gibt es einige Fallstricke, die es zu beachten gibt. Ärger ist meist vorprogrammiert, weil der ursprüngliche Gesellschaftsvertrag einige Schwachstellen aufweist oder über all die Jahre keine Anpassung erfahren hat. Mit kompetenter rechtlicher Beratung von Anfang an, lassen sich viele Probleme bereits im Keim ersticken.

Ihr Ansprechpartner: RA Florian Lücke

Mietrecht

Klassischer Weise handelt es sich bei Streitigkeiten aus einem Mietverhältnis zumeist um Angelegenheiten von Mietern von Wohnraum zu ihren Vermietern (Schimmel, Mietminderungen etc.). Aber das Mietrecht umfasst noch ganz andere Bereiche: Auch bei der Anmietung von Fahrzeugen, Werkzeugen oder auch Festsälen kommt es immer wieder zu Streitigkeiten, bei denen der Gang zum Rechtsanwalt Rechtsklarheit schaffen kann.

Ihr Ansprechpartner: RA und Fachanwalt f. Familienrecht Jörg Schering

Ordnungswidrigkeitenrecht

Sie haben einen Moment nicht aufgepasst und schon sind Sie geblitzt worden? Oftmals hängt auch noch der Führerschein oder der Arbeitsplatz an diesem Vorwurf. Und das Dilemma: Als Betroffener einer Ordnungswidrigkeit haben Sie nicht einmal die Möglichkeit in die Akten der Bußgeldbehörde zu schauen und den Vorwurf zu überprüfen. Der Weg zum Rechtsanwalt ist meist unumgänglich, da dieser für Sie die Akten anfordern und überprüfen kann. Nur so ist gewährleistet, dass sie auch nur für solche Verstöße belangt werden, die Ihnen wasserdicht bewiesen werden können. Nur wer gut taktieren kann, kann für den Betroffenen ein akzeptables Ergebnis erreichen.

Ihre Ansprechpartnerin: RAin Martina Korch

Pferderecht

„Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde!“ Dieser Spruch deckt sich leider nicht immer mit der Realität. Oftmals ergeben sich Streitigkeiten, weil das eben erst erworbene Pferd -manchmal auch trotz Ankaufsuntersuchung- plötzlich unter Kissing Spines oder Ataxie usw. leidet. Welche Ansprüche Sie dann gelten machen können, kann Ihnen ein Rechtsanwalt sagen, der sich in dem Bereich Pferderecht auskennt. Aber auch wenn Ihr Tierarzt oder Hufschmied einen Behandlungsfehler begeht und die nächste Turniersaison ohne Sie stattfinden muss, ist oftmals guter Rat notwendig.

Ihr Ansprechpartner: RAin Martina Korch

Sozialrecht

Das Feld des Sozialrechts ist äußerst weit und komplex. Die Normen der verschiedenen Sozialgesetzbücher verweisen immerzu auf weitere Paragraphen, so dass es schwierig ist, den Überblick zu behalten. Welche Leistungen stehen einem zu und wie setze ich meine Ansprüche durch, sind die Fragen, die im Bereich des Sozialrechts vorherrschen. Dabei geht es nicht nur um Ansprüche gegen die Agentur für Arbeit oder die Wohngeldstelle, sondern beispielsweise auch um Auseinandersetzungen mit der eigenen Krankenversicherung oder dem Kindergeldträger. Dabei gilt es immer, die in der Rechtsmittelbelehrung genannten Fristen zu wahren, damit dem Mandanten keine Rechtsnachteile entstehen.

Ihr Ansprechpartner: RAin Martina Korch

Steuerrecht

Der Steuerdschungel wird immer dichter. Statt des anvisierten „Bierdeckels“ für unsere Einkommensteuererklärungen verstrickt sich das Steuerrecht in seinen Verästelungen immer stärker in Sondervorschriften und Regelungsvielfalt. Das Steuerrecht ist wie kein anderes Rechtsgebiet dem täglichen Wandel ausgesetzt, so dass es eines Rechtsanwaltes bedarf, der sich täglich mit der neusten Rechtsprechung auseinandersetzt. Spätestens wenn die Steuerfahnder oder Betriebsprüfer vor der Tür stehen, sollte man einen Berater an seiner Seite wissen. Aber auch im Besteuerungsverfahren selbst gibt es viele Sachverhalte, die bei entsprechender Einordnung oder Umstrukturierung, ein erhebliches Einsparpotenzial innehaben. Hier lautet das Stichwort „umfassende“ Beratung, denn nur wer seine privaten oder auch betrieblichen Einnahmen und Ausgaben steuerlich richtig berücksichtigt, kann auch Steuern sparen. Auch unter Berücksichtigung von gesellschaftsrechtlichen und unternehmerischen Gesichtpunkten lassen sich so manche Steuer-Klippen umschiffen.

Ihr Ansprechpartner: RA und Fachanwalt f. Steuerrecht Florian Lücke

Strafrecht

Manchmal geht es schneller als man denkt: Ein kleiner Auffahrunfall und schon flattert ein Anhörungsbogen der Polizei in den Briefkasten, weil gegen einen wegen „Fahrlässiger Körperverletzung“ ermittelt wird. Spätestens wenn eine Eintragung im Bundeszentralregister droht, sollte der Weg zu einem Strafverteidiger nicht gescheut werden. Aber auch als einschlägig bekannter Wiederholungstäter kommt es darauf an, dass man einen Strafverteidiger an seiner Seite weiß, der einem weiterhelfen kann und dafür Sorge trägt, dass „nur“ eine gerechte und angemessene Strafe für ein mögliches Vergehen festgesetzt wird.

Ihr Ansprechpartner: RAin Martina Korch

Urheberrecht

Sie sind Anschlussinhaber eines Internetanschlusses und bekommen jetzt Aufforderungsschreiben von Rechtsanwaltskollegen mit horrenden Forderungen, weil Sie angeblich ein fremdes Urheberrecht verletzt haben sollen? Auch wenn die angebotenen „Vergleichssummen“ deutlich geringer ausfallen, sollten Sie rechtlich überprüfen lassen, ob Sie überhaupt in der Pflicht sind, irgendwelche Zahlungen vorzunehmen. Gleiches gilt bei Abmahnungen, weil Ihre Homepage Rechte Dritter verletzen soll. Aber ebenso ist es auch denkbar, dass Sie beim Surfen im Internet auf eine Homepage stoßen, die Ihrer eigenen Homepage gleicht, so dass von erheblichen Gewinneinbußen Ihrerseits auszugehen ist.

Ihr Ansprechpartner: RAin Martina Korch

Versicherungsrecht

Wer kennt es nicht: Da zahlt man jahrelang brav seine Versicherungsprämien, um im Schadensfall abgesichert zu sein und dann tritt dieser Versicherungsfall tatsächlich ein und die eigene Versicherung weigert sich, die Schäden zu regulieren. Das Problem sind meist die Versicherungsbedingungen die derart lang und komplex formuliert sind, dass man ohne juristisch vorgebildet zu sein nur schwer erkennen kann, welche Sachverhalte überhaupt abgedeckt sind. Die Versicherer hingegen sind inzwischen oftmals dazu übergegangen ihre Eintrittspflicht zunächst abzulehnen und darauf zu hoffen, dass man sich keinen Rechtsbeistand sucht. Dies betrifft nicht nur allgemeine Haftpflichtschäden, sondern auch kostspielige Versicherungen wie Berufsunfähigkeits-, Renten-, private Kranken-, Unfall- und Krankentagegeldversicherungen.

Ihr Ansprechpartner: RAin Martina Korch

Verkehrsrecht

Im Straßenverkehr ergeben sich immer wieder Situationen, in denen auch der sorgfältigste Verkehrsteilnehmer in einen Unfall verwickelt wird. Meistens geht es anschließend um eine möglichst reibungslose Regulierung der entstandenen Schäden (Schadensersatzansprüche, Schmerzensgeld etc.). Die Praxis zeigt aber bereits seit längerem, dass Haftpflichtversicherungen nur sehr zögerlich regulieren, wenn man sich nicht klar positioniert. Hier gilt es die Ansprüche konsequent und mit angemessenen Fristen durchzusetzen. Nicht zu Unrecht gibt es inzwischen eine Vielzahl von Urteilen, wonach es einen einfach gelagerten Verkehrsunfall nicht mehr gibt. Viele Beteiligte verschenken bares Geld, weil sie sich auf die Ordnungsmäßigkeit der Regulierung der Versicherung des Gegners verlassen.

Ihr Ansprechpartner: RAin und Fachanwältin f. Verkehrsrecht Martina Korch

Vertragsrecht

Fast in sämtlichen Bereichen begegnen uns Verträge aller Art: Morgens beim Brötchen holen bereits schließen wir einen Kaufvertrag und sitzen anschließend mit unserem Partner am Frühstückstisch ohne zu merken, dass wir eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts bilden. Nicht immer bedarf es selbstverständlich eines komplexen Vertrages, aber unser alltägliches Geschäft zeigt, dass mancher Streit und manche Ungewissheit hätte vermieden werden können, wenn man einen lückenlosen, rechtssicheren Vertrag geschlossen hätte. Besonders schadensträchtig können fehlerhafte Gesellschaftsverträge sein, aber auch in anderen Bereichen bedarf es eines kompetenten Beraters auf dem Gebiet des Vertragsrechts: Einspeisungs- und Nutzungsverträge bei Photovoltaikanlagen, Pachtverträge in der Landwirtschaft, Erbverträge, Grundstückskaufverträge, Eheverträge etc. Der Gang zum Anwalt kann gerade hier bares Geld sparen, denn wie heißt es in der Imagekampagne des DAV so schön: „Kein Anwalt ist teurer als ein Anwalt.“

Ihr Ansprechpartner: RA Florian Lücke

Zivilrecht

Viele der bereits beschriebenen Rechtsgebiete sind Unterpunkte des Zivilrechts. Allgemein formuliert betrifft das Zivilrecht alle Rechtsfragen zwischen Bürgern untereinander (deshalb auch gerne als Privatrecht bezeichnet). Als Schlagworte könnte man hier beispielsweise Nachbarstreitigkeiten, Abmahnungen und Forderungsangelegenheiten aufzählen.

Ihr Ansprechpartner: RAin Martina Korch